*
Logo
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
bilder-ausstellung-aktuell
blockHeaderEditIcon

Ambros Uchtenhagen, «Dwarf»,
Mischtechnik auf Holz, 73 x 58 cm

 

Ambros Uchtenhagen, «Schrei 2»
Acryl auf Folie, 50 x 36 cm
 

AKTUELLE AUSSTELLUNG

Wunden, Rätsel, Funde
Bilder von Ambros Uchtenhagen

Zürich, die Schweiz, die Welt kennt Prof. Dr. med. et phil. Ambros Uchtenhagen als Koryphäe der Sozialpsychiatrie und als Entwickler einer umsichtigen Drogenpolitik – im Auftrag von Schweizer Behörden, des Europarats, der UNO, der WHO und somit auch und gerade in der Dritten Welt. Dass diese Zürcher Weltberühmtheit auch malt, und dies seit über 75 Jahren, ist der Öffentlichkeit erst im letzten Jahr bekannt geworden. Dies hier, zu seinem 90. Geburtstag, ist Ambros Uchtenhagens dritte Ausstellung. Natürlich hat sie viel mit dem «anderen Leben» des Malers zu tun: Natürlich gibt es hier auch «Fallstudien». Auch Fallstudien zur Malerei. Und schliesslich ist sich der Psychiater, in seiner Malerei, immer auch selbst ein «Fall». Insofern geht es hier auch um sehr Persönliches, Intimes – um das, was Uchtenhagen im Beruflichen stets zentral ist: um die «Lebensbewältigung», auch um die eigene. In seiner Kunst bewegt er sich neugierig zwischen Rationalität und Emotionen. Von den Anfängen bis zur unmittelbaren Aktualität gibt die Ausstellung Einblicke in diese ungezähmte Experimentierfreude.

Vernissage

Donnerstag, 30. August 2018, 18 bis 20 Uhr
18.30 Uhr: Begrüssung durch Simon Maurer, Stiftungsrat

Ausstellungsdauer

31. August bis 27. Oktober 2018 

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Freitag 12:00 – 18:30 Uhr  I  Samstag 11:00 – 17:00 Uhr

Ausstellungseinladung

Presse

NZZ_14.9.2018

inhalt-ausstellung-demnächst
blockHeaderEditIcon

 

Footer
blockHeaderEditIcon

© Copyright 2015 Stiftung Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg  |  Hottingerstrasse 8  |  8032 Zürich  |  Telefon 043 818 54 06  |  info@kunstsammlung-ruegg.ch

Impressum  |  Webdesign  |  Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail