*
Logo
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon

VERANSTALTUNGEN  

  

FÜHRUNG: Ausstellung im Ortsmuseum Höngg 

Sonntag, 29. Oktober 2017, 14 Uhr
Ortsmuseum Höngg, Vogtsrain 2, 8049 Zürich

Das Künstlerpaar Melanie und Albert Rüegg wohnten von 1932 bis zu ihrem Tod 1986 bzw. 1997 in Höngg. In ihrem Wohn- und Alterlierhaus an der Rebbergstrasse entfalteten sie eine rege künstlerische und publizistische Tätigkeit.

Im Ortsmuseum Höngg stehen nie zuvor gezeigte Werke der beiden Künstler und Stiftungsgründer zur Schau. Wir laden Sie herzlich ein, mit der Kunsthistorikerin Yvonne Türler, das Werk von Melanie und Albert Rüegg aus einer neuen Perspektive zu entdecken.

     

  


  

BISHERIGE VERANSTALTUNGEN

  

KONZERT: Maya Homburger & Barry Guy

Mittwoch, 4. Oktober 2016, 19.30 Uhr
Die Geigerin Maya Homburger und der Kontrabassist Barry Guy setzen feinste, spirituelle Barockmusik neben experimentelle Eigenkompositionen und lassen uns über Unterschiede und Gemeinsamkeiten Alter und Neuer Musik sinnieren und philosophieren. Im Extremfall kommt es in einer Komposition von Barry Guy zu einem Zitat aus einer Mysterien-Sonate von Heinrich Ignaz Franz Biber (1644–1704). Spannender kann Neue, Alte Musik nicht sein.

Konzert: Maya Homburger & Guy Barry

  

  

KONZERT: Sitar & Saxophon 

Mittwoch, 13. September 2017, 19.30 Uhr
Dieser Abend bietet die einzigartige Gelegenheit, in die Klangwelt von Saxofon und indischer Sitar einzutauchen. Simon Spiess (Saxofon), durch und durch Jazzmusiker, überzeugt mit seinem ausdrucksstarken und reifen Stil. Zusammen mit Roger Odermatt, der das klassische Sitarspiel direkt in der berühmten Ravi-Shankar-Linie erlernte, nehmen die beiden Musiker ihr Publikum mittels freier Improvisation auf eine faszinierende musikalische Reise.

Konzert: Saxophon & Sitar

  

  

KONZERT: Kaleidoscope String Quartet

Donnerstag, 22. Juni 2017, 19.30 Uhr
Ein Streichquartett muss nicht in der Kammermusik vergangener Jahrhunderte stecken bleiben: Das Kaleidoscope String Quartet transzendiert das klassische Format entschlossen in neue Dimensionen. Auf ihrem zweiten Album «Curiosity» faszinieren die Schweizer mit charismatischen Eigenkompositionen und markantem Klang. Souverän lassen sie Genregrenzen hinter sich, changieren zwischen Eleganz, Grandezza und unprätentiösem Geist. Seit dem Gewinn des ZKB-Jazzpreises 2012 tritt das Quartett regelmässig national und international auf.

  

Simon Heggendorn, Violine und Komposition

Ronny Spiegel, Violine

David Schnee, Viola und Komposition

Sebastian Braun, Violoncello

Konzert Kaleidoscope String Quartet

www.ksq.ch 

 

LESUNG: «Schau, vergiss das Fragen»

Mittwoch, 31. Mai 2017, 19.30 Uhr
Die Schriftstellerin Ilma Rakusa liest aus ihrem Gedichtband «Impressum: Langsames Licht»  – über Reisen, Bilder und Momente gesteigerter Wahrnehmung. Dem Maler Sergio Tappa widmet sie einen poetischen Essay, der Motiven und Tiefenstrukturen seines Werkes nachspürt. 

Ilma Rakusa studierte Slawistik und Romanistik und lebt als Schriftstellerin, Übersetzerin und Publizistin in Zürich. Für ihr literarisches Werk, das Erzählungen, Gedichte, Essays und das Erinnerungsbuch «Mehr Meer» umfasst, erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Adelbert-von-Chamisso-Preis, den Schweizer Buchpreis und den Berliner Literaturpreis. Sie ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

Lesung Ilma Rakusa

www.ilmarakusa.info

  

VORTRAG: Der buddhistische Zodiac - die 12 Tiere und ihre Bedeutung

Donnerstag, 23. März 2017, 19.30 Uhr
Ein wiederkehrendes Thema in der Kultur Japans sind die Tiere des chinesischen Zodiac. Warum wurden sie so oft dargestellt – speziell im Bereich der Schnitzkunst, die in den Netsuke eine einzigartige, in keinem anderen Kulturkreis zu findende Ausdrucksform erreichte. Welchen Stellenwert hatte der Zodiac im alten Japan und inwieweit beeinflusst er die Kultur Japans bis zum heutigen Zeitpunkt. Durch dieses Thema führen in einem Gespräch Annette Landau und Paco Hohenadl.

Der buddhistische Zodiac

  

  

KONZERT: Jonas Kreienbühl & Franziska Brunner

Mittwoch, 8. Februar 2017, 19.30 Uhr
Wie die Klänge von Cello und Harfe miteinander kommunizieren und verschmelzen können, zeigen der Zürcher Cellist Jonas Kreienbühl und die Luzerner Harfenistin Franziska Brunner. Neben bekannten Melodien wie Saint-Saëns' Schwan und Dvořáks Humoreske bietet das Programm eine reichhaltige Palette spanischer, hebräischer und barocker Kunst- und Volksmusik. Auch eine italienische Romanze und beschwingte Musik aus der Renaissance dürfen nicht fehlen und versprechen einen vielseitigen Abend.

Konzert Cello & Harfe  

  

LESUNG: Dieter Zwicky

Mittwoch, 11. Januar 2017, 19.30 Uhr

Dieter Zwicky ist für seine Prosa wiederholt und grosszügig ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem Kelag-Preis 2016 anlässlich des Ingeborg-Bachmann-Preislesens in Klagenfurt. Seine neuste Erzählung «Hihi  – Mein argentinischer Vater» ist keine Vatersuche, auch keine Vatererkundung. Vielmehr wird die Substanz von Zwicky leiblichem Vater über dem südamerikanischen Kontinent in alle Winde verstreut.

Lesung Dieter Zwicky

  

  

KONZERT: Franziska Bruecker & Simon Borer

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 19.30 Uhr
Franziska Bruecker (Stimme) und Simon Borer (Gitarre) haben sich während ihrer Studienzeit kennengelernt und spielen seither als Duo zusammen. Über die Jahre hat sich ihr Repertoire von Jazzstandards hin zu liebevoll gestalteten Arrangements von Popsongs gewandelt. Sie komponieren zusammen Musik, welche die Liebe zum Singer-Songwriting mit Improvisationslust und den Klängen von Electronica, Jazz und Spoken Word verbindet.

Konzert: Bruecker_Borer  

  

  

LESUNG: Felix Philipp Ingold

Mittwoch, 14. September 2016, 19.30 Uhr
Der freie Schriftsteller, Publizist und Übersetzer Felix Philipp Ingold lebt und arbeitet heutet nach langjähriger Lehr- und Forschungstätigkeit in Romainmôtier. Zu seinen jüngsten Veröffentlichungen gehören der Roman «Noch ein Leben für John Potocki», das mutlimediale Gedichtbuch «Ausgespielt» sowie eine Monografie über «Das russische Duell».

Die von Felix Philipp Ingold bei der Lesung präsentierten Geschichten erscheinen demnächst gesammelt u.d.T. «Direkte Rede: 77 Selbstversuche» beim Verlag Passagen in Wien.

Lesung: Felix Philipp Ingold  

  

  

Ein Ausflug in den Wilden Westen

Samstag, 9. Juli 2016, 16 Uhr
Gaswerkstrasse vis-à-vis Möbel-Transport, Schlieren

Zu Besuch bei Jérémie Crettol im Gelände der Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer in Schlieren, einem kreativen Hort der Freiheit. Hier entstehen sinnliche, freche Skulpturen – im verwunschenen Paradies eines Selfmademans und grossherzigen Gastgebers. Auf Anmeldung, mit Speis und Trank: info@kunstsammlung-ruegg.ch  

Ein Ausflug in den Wilden Westen

  

  

Arno Camenisch liest

Mittwoch, 29. Juni 2016, 19.30 Uhr
Der Bündner Autor und Performer Arno Camenisch liest aus seinem neusten Roman «Die Kur» – ein tiefgründiges, abrungdkomisches Buch über die Liebe und den Tod. Und mit der gleichen Originalität, mit der Camenisch seine Wort- und Bildsprache kreiert, trägt er auch seine Texte vor – in seinem unvergleichlichen, melancholisch-humorvollen «Camenisch-Sound».

Arno Camenisch liest

  

  

  

Claire Huguenin & Sam Chapman

Mittwoch, 1. Juni 2016, 19.30 Uhr
Claire Huguenin (Gesang) und Sam Chapman (Laute) bringen in dieser erstmaligen musikalischen Kollaboration Elisabethanische Lieder von John Dowland und Thomas Campion neu zum Leben und führen uns in die Welt der Moderne mit Werken von Leonard Cohen, Nick Drake und einem für dieses Konzert speziell komponierten Stück von James Christopher Oldham. 

Claire Huguenin & Sam Chapman

  

  

  

KONZERT: Laura Schmid & Sam Chapman

Mittwoch, 3. Februar 2016, 19.30 Uhr
Abgestimmt auf den intimen Klang der Blockflöte und der Theorbe, spielen die Musiker Laura Schmid (Migros-Kulturprozent Förderpreisträgerin) und Sam Chapman Stücke, die uns in die Welt der Barockkomponisten wie Marin Marais, Jean-Baptiste de Bousset und Francesco Geminiani eintauchen lassen.

Gefördert durch die Konzertvermittlung des Migros-Kulturprozent.

Laura Schmid & Sam Chapman

  

  

KONZERT: Ardemus Saxophonquartett

Donnerstag, 14. Januar 2016, 19.30 Uhr
Leidenschaftlich, jung und feurig, das Ardemus Saxophonquartett besteht aus vier vielversprechenenden klassischen Saxophonisten mit einer grossen Liebe zur Kammermusik. Sie entführen uns auf eine musikalische Reise durch verschiedene Länder und spielen Werke, bei denen die folkloristische Seite der Musik im Vordergrund steht.

Gefördert durch die Konzertvermittlung des Migros-Kulturprozent.

Ardemus Saxophonquartett

  

  

PODIUMSGESPRÄCH: Ich habe der Schweiz die Hand gegeben

Mittwoch, 4. November 2015, 18:30 Uhr
Ein Gespräch über Migration, über Flucht und ihre Folgen mit Direktbetroffenen und VertreterInnen aus Politik, Verwaltung, Kirche, Hilfsorganisationen und Freiwilligen.

Diskutanten:

Dr. Gianni D'Amato, Professor für Migration und Staatsbürgerschaftsstudien an der Universität Neuchâtel und Direktor des Schweizerischen Forums für Migrations- und Bevölkerungsstudien

Sadou Bah, Mitglied des Ausländerbeirats der Stadt Zürich und Mitbegründer der Autonomen Schule Zürich

Nassan Sheik, Syrischer Arzt und Apotheker, 2012 aus seiner Heimat geflüchtet

Marcel Cavallo, reformierter Pfarrer und Seelsorger im Asylzentrum Juch in Zürich Altstetten

Moderation: Dr. Susanne Brauer, Philosophin und Partnerin bei "Brauer & Strub | Medizin Ethik Politik", www.brauerstrub.ch

Podium Flyer 

  

THEATER: Malaika

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 19:30 Uhr

Die Flüchtlings-Theatergruppe «Malaika» spielt ihr neustes Stück «Überraschung Zürich» - eine Schweizerin verbringt den Tag am Zürichsee und erlebt dabei Überraschendes, Multikulturelles, Nachdenkliches und viel Humorvolles. Die Themen für ihre Stücke schöpfen die Schauspieler direkt aus ihrer Lebensrealität in der Stadt. 

Theater Malaika

  

  

  

FAREWELL FEST

Samstag, 26. September 2015

ab 12 Uhr:  Afternoon Art Lounge by DJ FocusDrift

ab 16 Uhr: Worldtracks by DJ Marianne Berna la Zia

20 Uhr: Bahur Gahzi

Unser Auszug aus den Räumlichkeiten der Dufourstrasse 160 nähert sich mit dem Bau der Hornbachsiedlung. Die guten Tage, die wir hier verbringen durften, möchten wir mit unseren Nachbarn und Euch gebührend feiern. DJ FocusDrift, Beats aus fernen Ländern mit DJ Marianne Berna la Zia, Worldmusik-Spezialistin und Musikredaktorin des SRF, und anschliessend ein Solo-Konzert des jungen syrischen Oud-Talents Bahur Gahzi sorgen für musikalische Vielfalt. 

Farewell Fest

  

KONZERT: Intergalaktischer Chor

Donnerstag, 10. September 2015, 19:30 Uhr

Die Sängerinnen und Sänger des «Intergalaktischer Chor» stammen aus aller Welt, was sich in ihren Liedern reflektiert: vom brrasilianischen Forro, nigerianischen Gospel, von kurdischen Widerstandliedern, russischen Liebesliedern, indischen Mantras bis hin zum Vreneli ab em Guggisberg entgeht ihrem Repertoire nichts. Sie singen um die verschiedenen Lebensweisen in der Schweiz einander näher zu bringen. 

Intergalaktischer Chor

  

  

KONZERT: Duo Dwojka

Donnerstag, 25. Juni 2015, 19.30 Uhr

Das «Duo Dwojka» bestehend aus Alexander Ionov (Balalaika, Gesang) und Oleg Lips (Akkordeon) interpretiert virtuos russische Folklore und würzt ihr lebendiges Programm mit einer guten Prise Ironie und Sinn für Theatralik.

Konzert Duo Dwojka

  

 

  

  

LESUNG: Lisa Elsässer

Mittwoch, 10. Juni 2015, 19.30 Uhr

Lisa Elsässer, die Urner Schriftstellerin, die von 2005-2008 Studentin am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig war, liest aus ihrem Buch «Feuer ist eine seltsame Sache» und aus ihrem letzten Gedichtband «Da war doch was».

Lesung Lisa Elsässer

 

  

 

  KONZERT: Eva Polgar & Julia Wacker

Mittwoch, 20. Mai 2015, 19.30 Uhr

Eva Polgar (Klarinette) und Julia Wacker (Harfe) spielen Werke von Nicholas-Charles Bochsa, Louis Spohr und Igor Stravinsky. Die Wärme des Klarinettentons trifft in dieser selten gehörten Formation auf filigrane Harfenklänge.

Konzert Harfe & Klarinette 

  

  

  

 KONZERT: Authentic Light Orchestra

Mittwoch, 1. April 2015, 19.30 Uhr

Eine Mischung aus Folklore, Jazz und Ethno fliessen in die Musik des «Authentic Light Orchestra» ein. Die Band des armenischen Multiinstrumentalisten und Komponisten Valeri Tolstov überrascht mit einem überbordenden Spektrum von Klangfarben. Sanfte Melodien alter armenischer Lieder werden von der Schweizer Sängerin Veronika Stalder interpretiert.
 

Authentic Light Orchestra

  

  

  

KONZERT: Aliéksey Vianna Trio

Mittwoch, 11. März 2015, 19.30 Uhr

Aliéksey Vianna (Akustische Gitarre), Stephan Kurmann (Kontrabass) und Mauro Martins (Schlagzeug) überzeugen mit ihrer eigenständigen und faszinierenden Interpretation von brasilianischem Jazz. Gemeinsam zelebrieren sie die mitreissende rhythmische und harmonische Vielfalt südamerikanischer Musik.
 

Aliéksey Vianna Trio

  

  

  

LESUNG: Rolf Niederhauser

Mittwoch, 25. Februar 2015, 19.30 Uhr

Der solothurnische Schriftsteller Rolf Niederhauser liest aus seinem neuen Reiseroman «Seltsame Schleife». Im fulminanten, kühn konstruierten Roman beschreibt der Autor eine Reise nach Südamerika – und zu sich selbst.
 

Rolf Niederauser

  

  

  

GESPRÄCH: Dieter Hall

Mittwoch, 5. November 2014, 19.30 Uhr

Dieter Hall im Gespräch mit Simon Maurer, Kurator der Ausstellung

Dieter Hall

  

  

  

  

  

KONZERT: Simon Spiess Trio

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 19.30 Uhr

Das «Simon Spiess Trio» ist ein junges Jazz-Trio, dessen Eigenkompositionen die entstehenden Klanggebilde über den Jazz hinaus aufs offene Meer tragen. Simon Spiess (Tenor-, Sopransaxophon), Bänz Oester (Kontrabass) und Daniel Mudrack (Schlagzeug) haben trotz ihren jungen Jahren schon vier CDs herausgegeben. Ihre Spielfreude gründet auf Originalität, Individualität, Offenheit und Ehrlichkeit.

Simon Spiess Trio

  

  

LESUNG: Guy Krneta

Mittwoch, 18. September 2014, 19.30 Uhr

Guy Krneta liest aus seinem neuen Gesellschaftsroman «Unger üs – Familienalbum». Mit Momentaufnahmen einer Schweizer Familie bewegt sich Krneta zugleich durch fünfzig Jahre Schweizer Geschichte. Guy Krneta ist Teil der Spoken-Word-Formation «Bern ist überall» und trägt seine Literatur in Berner Mundart als mitreissende, hintergründige Performance vor, ganz in der Sprachtradition eines Mani Matters.

Guy Krneta

  

  

KONZERT: Laida Alberdi & Clara Rada Gomez

Mittwoch, 25. Juni 2014, 19.30 Uhr

Laida Alberdi und Clara Rada Gomez spielen Werke von J.S. Bach, G.F. Händel, M. Ravel und Tangos von A. Piazolla und C. Gardel

Alberdi & Gomez

Footer
blockHeaderEditIcon

© Copyright 2015 Stiftung Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg  |  Hottingerstrasse 8  |  8032 Zürich  |  Telefon 043 818 54 06  |  info@kunstsammlung-ruegg.ch

Impressum  |  Webdesign  |  Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail